So finden Sie die passende Videokonferenz Hardware

Die richtige Auswahl der Videokonferenz Hardware ist für erfolgreiche Videokonferenzen unabdingbar. Schlechtes Bild, schlechter Ton oder fehlendes Equipment verzögern Videokonferenzen unnötig und frustrieren Sie und Ihre Teilnehmer.

Egal ob klassische Videokonferenz am Arbeitsplatz im Büro, von Zuhause oder unterwegs im Zug. Sie
sollten immer die richtige Videokonferenz Hardware zur Hand haben, um Ihre Videokonferenzen zum Erfolg zu
machen.

Kauft man das beste vom Besten sind schnell mehrere tausend Euro investiert und nicht
zwangsläufig das beste Ergebnis erreicht. In diesem Artikel zu Videokonferenz Hardware fokussieren
wir uns auf das Wesentliche, damit Sie Hardware kaufen können, die Ihren Ansprüchen sicher gerecht wird.

Da nicht jede Videokonferenz gleich ist und sich die Anforderungen stark unterscheiden, geben wir in diesem Artikel Tipps zu normalen Videokonferenzen, zur mobilen Videokonferenz und zur hybriden
Videokonferenz.

Die Videokonferenz Kamera

Sie ist das Herzstück einer jeden Videokonferenz. Videokonferenzen ohne Kamera wirken unpersönlich
und hemmen die Interaktion zwischen den Teilnehmern. Daher gehört eine gute Kamera unabdingbar zu der notwendigen Videokonferenz Hardware. Bei der Auswahl der richtigen Kamera sollte darauf geachtet werden, eine Balance aus Leistung und Preis zu finden.

Hochauflösende Profi-Kameras sind zwar technisch beeindruckend, aber für die reine Anwendung in der Videokonferenz meist übertrieben. Eine gute Webcam der Mittelklasse bietet in der Regel alle Funktionen und eine ausreichend gute Auflösung.

Für die mobile Videokonferenz ist dieser Punkt schnell abgehakt. Moderne Smartphone-Kameras
bieten genügend Auflösung, um eine Videokonferenz möglich zu machen. Hier ist kein zusätzlicher Kauf
notwendig.

In der hybriden Videokonferenz werden Sie etwas mehr Geld in die Hand nehmen müssen. Da in der
Regel ein Konferenzraum, bzw. ein Seminarraum mit mehreren Leuten abgebildet werden soll, muss
die Auflösung entsprechend höher sein. Sonst verschwimmen die Teilnehmer und die Technik steht hier eher im Weg. Für diesen Zweck gibt es spezielle Konferenz-Kameras.

Das Videokonferenz Mikrofon

Ein gestochen scharfes Bild nützt nichts, wenn der Ton nicht ankommt. Eine klare
Audioübertragung ist wichtig, um Relevantes klar und einfach rüberzubringen.

Die einfachste Variante ist ein Headset. Es vereint guten Audio Input mit gutem Audio Output. Hier
muss abgewogen werden, ob ein großes Headset für die Videokonferenz angemessen
ist. Befinden Sie sich in einem sehr professionellen Kontext, sollten Sie lieber auf eine dezentere
Variante zurückgreifen.

Billige Headsets mit Knopfhörern sollten aber unbedingt vermieden werden,
da die Audioqualität in der Regel nicht gut ist und das Mikrofon bei Bewegung Störgeräusche
verursachen kann.

Ein Tischmikrofon ist eine elegante Variante, da es außerhalb des Blickfelds
aufgebaut werden kann und die Stimme professionell und gut überträgt. Die Geräuschkulisse kann hier jedoch leichter gestört werden. Daher bloß nicht mit der Kaffeetasse über den Schreibtisch, direkt neben dem Tischmikrofon kratzen.

Für mobile Anwendungen sollten Sie in ein paar qualitativ hochwertige Bluetooth-Kopfhörer mit
Mikrofon investieren. Diese bieten gute Qualität und sind aufgrund des fehlenden Kabels, nicht sehr
anfällig für Störgeräusche. Aber Achtung: Immer darauf achten, vor der Videokonferenz die
Kopfhörer zu laden. Ein Ausfall mitten in der Videokonferenz ist peinlich und stört den Ablauf.

Für hybride Veranstaltungen gibt es extra konzipierte Tischmikrofone, die die Stimmen der
Teilnehmer im gesamten Raum aufnehmen und Störgeräusche aktiv filtern. Diese sind am oberen Spektrum
der Preisskala zu finden, aber alternativlos, um eine professionelle hybride Veranstaltung durchzuführen.

Zu der richtigen Videokonferenz Hardware gehört ein funktionales Mikro. Je nach Arbeitsumgebung sollte auch das Equipment ausgesucht werden.

Das Videokonferenz Soundsystem

Genau wie Ihre Stimme klar an Ihre Teilnehmer gesendet werden sollte, müssen Sie verstehen, was
die anderen Teilnehmer sagen.

Das Headset, sowie die Bluetooth-Kopfhörer, sind hier gute Optionen. Nutzen Sie ein Tischmikrofon
und Lautsprecher, sollten Sie aufpassen, dass es zu keinen störenden Rückkopplungen kommt. Dezente Knopfhörer sind in dem Fall in der Regel die bessere Wahl.

Für die hybride Videokonferenz sollte ein Kombinationssystem genutzt werden. Diese Systeme
stimmen sich miteinander ab, damit die vom Lautsprecher abgegebenen Geräusche nicht über das
Mikrofon rückkoppeln.

Das Videokonferenz Licht

Um bei einer Videokonferenz möglichst professionell zu erscheinen, sollten Sie angemessen
ausgeleuchtet sein. Natürliches Licht ist zu bevorzugen, wobei es da auf den Winkel bzw.
die Intensität ankommt. Direktes Licht von hinten oder von vorne sollte vermieden werden. Diffuses
natürliches Licht beleuchtet am besten und am charmantesten.

Für mobile Videokonferenzen gelten diese Regeln doppelt, da Smartphone-Kameras sehr
lichtempfindlich sind. Während der Videokonferenz im Park in der Sonne zu sitzen, mag zwar angenehm
sein, doch wird es Ihren Teilnehmern eher schwer machen, Sie gut zu erkennen. Ein Café mit indirektem,
natürlichen Licht eignet sich hier besser.

Haben Sie keinen Ort, an dem natürliches Licht eine Option ist, werden Sie auf Hilfsmittel
zurückgreifen müssen. Das einfachste Hilfsmittel ist Ihre Raumbeleuchtung. Hier sollten Sie schauen,
dass die Lampen nicht direkt hinter Ihnen stehen. Das beste Raumlicht ist eine Lampe, welche die Wand vor Ihnen anstrahlt und so indirektes Licht auf Ihr Gesicht wirft.

Für ein noch professionelleres Ergebnis, kann auf spezielle Videokonferenz Hardware im Bereich Beleuchtung
zurückgegriffen werden. Ringlichter sind zwar relativ teuer, führen jedoch eindeutig zum besten Ergebnis. Stellen Sie Ihr Ringlicht einfach hinter ihrem Bildschirm auf und passen Sie Beleuchtung und Ton solange an,
bis eine zufriedenstellendes Ergebnis erreicht ist.

Tipp: Einige moderne Webcams werden mit eingebautem kleinen Ringlicht verkauft. Diese
Alternative ist günstiger und braucht weniger Platz.

Fazit

Die richtige Videokonferenz Hardware zu finden, ist keine unmögliche Herausforderung. Sie sollte
immer den individuellen Anforderungen angepasst werden, um unnötige spätere Ausgaben zu vermeiden. Mit der richtigen Videokonferenz Hardware werden Sie in Ihren Meetings mit professionellem Auftreten
punkten und müssen sich nie wieder Sorgen machen, ob auch alles ausreichend funktioniert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 − 20 =

38 − 30 =